Das Schönberger Pfarrhaus

Das stattliche Pfarrhaus wurde im Jahr 1684 erbaut. Es steht an Stelle der 1360 errichteten Kaplanei, die im 30-jährigen Krieg verwüstet und niedergebrannt wurde. Die beiden Sandsteinfassaden der Wetterseiten des Fachwerkbaus zeugen von einer zur Bauzeit verordneten „Sparmaßnahme“. Der Wiederaufbau ganzer Dörfer setzte dem Nürnberger Reichswald derart zu, dass die Waldämter oft kein Bauholz für Fachwerk auf den Wetterseiten bewilligten und deren Errichtung aus teurerem Stein forderten. Die Holzeinsparung war so gleich zweifach wirksam, da auch künftige Bauholzansprüche für die Reparaturen an stark bewitterten Bauteilen vermieden wurden.

Der Einsatz von gesundheitsschädlichem Holzschutzmittel machte vor einigen Jahren eine umfassende Sanierung des Pfarrhauses notwendig, bei der es auch einen neuen Dachstuhl erhielt. Nun bietet das Pfarrhaus gesunden Wohnraum für unsere Pfarrfamilie und beherbergt auch das Pfarrbüro.

Kontakt:
Pfarramt Schönberg
Pfarrstraße 3
91207 Lauf an der Pegnitz

Telefon: 09123 6653
E-Mail: pfarramt.schoenberg@elkb.de