Geschmückter Taufstein

Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden.

Taufe

Die erste Taufe, die das Neue Testament erwähnt, wurde von Johannes vollzogen, der so zu seinem Beinamen „der Täufer“ kam. Auch Jesus wurde von ihm getauft. Mit Sündenbekenntnis und Buße verbunden, war sie Zeichen der Umkehr – mitten im Leben eines Menschen. Martin Luther sah die Taufe vor allem als Symbol dafür, dass Gott den Menschen um Christi Willen ihre Sünden vergibt.

Die Taufe ist Zusage der Liebe und des Segens Gottes. Sie ist nicht Voraussetzung dafür, aber sichtbares Zeichen für ein Geschenk, das Gott uns bedingungslos macht. In der Taufe nimmt er einen Menschen als einmaliges und besonderes Geschöpf an und sagt ihm seine Begeleitung ohne Gegenleistung zu. Neben dem Abendmahl ist die Taufe die wichtigste Handlung in der evangelisch-lutherischen Kirche.

Die Taufe ist Sakrament zur Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen. Sie ist das Symbol, das alle christlichen Konfessionen miteinander verbindet. Als einmalige Handlung muss und kann die Taufe auch bei Aus- und Wiedereintritten in die Kirche nicht wiederhiolt werden.

„Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ kann ein jeder Mensch getauft werden, der bereit ist, seinen Glauben an den dreieinigen Gott zu bekennen.

Bei der Kleinkindtaufe sprechen die Taufpaten stellvertretend für den Täufling das Glaubensbekenntnis, welches der Getaufte später bei der Konfirmation selbst bestätigt. Auch Jugendliche und Erwachsene können sich bei ihrer Taufe einen Paten als Wegbegleiter wünschen und zur Seite stellen.

Ein wichtiger Teil der Taufvorbereitung ist die Wahl eines Taufspruches, der den Getauften ein Leben lang begleiten wird.

Die Symbole der Taufe sind das Wasser als Urelement des Lebens, das dem Täufling dreimal über den Kopf gegossen wird. Und das Licht in Erinnerung an das Jesuswort „Ich bin das Licht des Lebens“, welches an einer persönlich gestalteten Taufkerze entzündet werden kann.

Fragen zur Taufe

Wie ist eine Taufe in der Schönberger Kirche vorzubereiten?

Melden Sie sich bitte bei uns im Pfarramt, wenn Sie ihr Kind oder sich selbst in Schönberg taufen lassen möchten. Pfarrerin Gabriele Geyer wird Kontakt mit Ihnen aufnehmen, zusammen einen geeignten Tauftermin auswählen und ein Taufgespräch vereinbaren.