St.-Martins-Gottesdienst in Schönberg

Mit einem Gottesdienst in der St. Jakobuskirche feierten die Kindergartenkinder des Hauses für Kinder Krempoli in Schönberg zusammen mit Pfarrerin Gabriele Geyer den Tag des Hl. Martin. Eindrucksvoll wurde dabei die Mantelteilung in einem Anspiel von Mitarbeitern dargestellt und danach zeigte sich der Bischof in seinem Gewand mit Mitra und Hirtenstab. Von der Orgel ertönten passend dazu leise Melodien bekannter Martinslieder, die das Anspiel untermalten. Obwohl in diesem Jahr manches nicht möglich ist, was diesen Tag sonst immer auszeichnet, freuten sich die Kinder auch daran, in dieser Weise an den Heiligen zu denken, der den Menschen deutlich macht, wie schön das Teilen sein kann. Nicht nur der Beschenkte freut sich, sondern auch derjenige, der teilt, spürt ein wunderbares Glücksgefühl im Herzen. Mit kleinen Lichtern, die von den Kindern kontaktlos an einzelnen Schönberger  Häusern abgestellt wurden, sollte das Licht der Freude auch mit anderen Menschen geteilt und an den Martinszug erinnert werden, der sonst an diesem Tag die Straßen des Ortes erleuchtet. Am Ende freute man sich noch über eine kleine Überraschung, die der Elternbeirat zu diesem Tag selbst angefertigt hatte.

Rollenspiel Sankt Martin